Gebratene Low Carb Nudeln mit Garnelen-Fisch-Zitronengras-Spießen

  •  
  •  
  • 16
  •  
    16
    Shares
Low Carb Asia Nudeln

Ihr habt Lust auf gebratene Nudeln vom Asiaten?
Kein Problem, wir haben hier die Low Carb Variante für euch. Uns versetzt das Gericht jedes Mal, wenn wir es essen, in den Garten hinter einem Warung in Ubud auf Bali zurück. Wir haben damals einen Kochkurs bei der Köchin des Warungs gemacht und ich habe das Gericht leicht angepasst. Die Garnelen-Fisch-Zitronengras-Spieße gab es damals nicht dazu aber sie passen trotzdem perfekt. Wer keinen Fisch oder Garnelen mag kann auch einfach Hühnchen oder Rindfleisch nehmen.


Kein Rezept mehr verpassen – melde dich für unseren Newsletter an!

Eine Abmeldung ist jederzeit kostenlos möglich. Hinweise zum Datenschutz erhältst du in unserer Datenschutzerklärung.


  • 16
    Shares
Rezept

Gebratene Low Carb Nudeln mit Garnelen-Fisch-Zitronengras-Spießen

Nährwerte1 pro Portion:
Kohlenhydrate: 18,9g / Protein: 27,4g / Fett: 13,7g // Kalorien: 317kcal

Vorbereitungszeit30 Min.
Zubereitungszeit10 Min.
Arbeitszeit40 Min.
Portionen: 4
Kalorien: 317 kcal

Zutaten

Erdnuss Paste

  • 50 g Erdnüsse
  • 2 cm großes Stück Ingwer
  • 1 tsp Salz
  • 0,5 tsp Chiliflocken oder frische Chili
  • 1 tbsp Sesamöl

Garnele-Fisch-Zitronengrasspieße

  • 200 g Fisch (hier: Seelachs)
  • 200 g Garnelen
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 cm großes Ingwerstück
  • 1 Eigelb
  • 1 tsp Salz
  • 0,5 tsp Chiliflocken
  • 1 tbsp Kokosmehl
  • 4 Halme Zitronengras
  • 4 tbsp Kokosmehl zum Mehlieren
  • tbsp Kokosöl zum Anbraten

Gemüse und Nudeln

  • 1 Bund Frühlingszwiebeln
  • 250 g Zucchini
  • 150 g Paprika
  • 150 g Karotten
  • 150 g Zuckerschoten
  • 1 großen Pak Choi oder 2 kleine
  • 1 tsp Zitronengras-Paste
  • tbsp Sesamöl zum Anbraten
  • 250 g Alginat-Nudeln
  • 1 Eiweiß
  • 50 ml Wasser

Zubereitung

Erdnuss Paste

  • Den Ingwer in Stückchen schneiden und mit Salz und Chili im Mörser zu einem Brei stampfen. Das Salz hilft den Ingwer zu zerreiben.
  • Die Erdnüsse dazu geben und ebenfalls so lange zerreiben, bis sie die Konsistenz erreicht haben, die ihr gerne haben möchtet. Ich mag es zum Beispiel, wenn noch kleine Stückchen darunter sind. Zum Schluß das Öl dazu geben und noch mal durch stampfen bis eine gut gemischte Masse entstanden ist.

Garnelen-Fisch-Zitronengras-Spieße

  • Den Knoblauch schälen und den Ingwer in grobe Stücke schneiden. Ich lasse beim Ingwer die Schale einfach dran. Wenn er mit durch den Fleischwolf gedreht oder zerrieben wird, stört sie nicht.
  • Die unteren, härteren 1-2cm der Zitronengras Halme abschneiden, grob klein schneiden und dazu geben.
  • Den Fisch grob klein schneiden und nun alle Zutaten durch den Fleischwolf drehen. Ich lasse auch das Salz und die Chiliflocken durch, so vermengt sich alles schon.
  • Das Eigelb (das Eiweiß kommt später zum Gemüse und den Nudeln in die Pfanne) und 1 EL Kokosmehl dazu geben und gut vermischen. Ich mache das mit den Händen (mit Handschuhen). Die entstandene Masse in vier Portionen teilen und gleichmäßig auf ca. 10cm Länge an die Zitronengras Halme drücken. Tipp: die Zitronengras Halme vorher mit der Rückseite eures Messers aufschlagen, so treten die Geschmacksstoffe ins die Garnelen-Fisch-Masse ein.
  • Die fertigen Spieße in Kokosmehl wenden und bis zum Braten mit Frischhaltefolie abgedeckt in den Kühlschrank stellen.

Gemüse und Nudeln

  • Alles Gemüse klein schneiden. Die Stücke so groß bzw. klein schneiden, wie ihr es gerne möchtet. Je größer die Stücke, umso länger die Garzeit.
  • Ich gebe das Gemüse immer nach Gardauer in verschiedene Schüsseln, dann habe ich es später beim Anbraten einfacher. Also Karotten, Paprika und Zuckerschoten in eine Schüssel. Zucchini und Frühlingszwiebeln in eine zweite Schüssel. Die Alginat-Nudeln zum gewaschenen und in ca. 2 cm breite Streifen geschnittenen Pak Choi in ein Sieb geben. Jetzt habt ihr alles bereit und könnt an den Herd.
  • Das Kokosöl in eine Pfanne geben. Achtung: Die Pfanne sollte groß genug sein, damit die Zitronengras Halme nicht zu stark gebogen werden, ansonsten schneidet sie einfach ab. Die Garnele-Fisch-Zitronengras-Spieße anbraten.
  • Sind die Spieße in der Pfanne, könnt ihr da Sesamöl in eine weitere Pfanne geben. Dort zuerst die Erdnuss Paste anbraten. Als nächstes Karotten, Paprika und Zuckerschoten anbraten. 50ml Wasser mit in die Pfanne geben und für 2 min mit geschlossenem Deckel garen. Zwischendurch die Spieße immer wieder wenden. Nach 2 min die Zucchini und die Frühlingszwiebeln dazu geben und ebenfalls für 2 min garen.
  • Zum Schluss die Alginatnudeln sowie den Pak Choi dazu geben und das Eiweiß unter Rühren. Alles nochmal 2 min braten. In der Zwischenzeit sollten auch die Spieße fertig sein.
  • Wenn ihr möchtet gebt noch etwas Soja-Soße mit dazu.
  • 16
    Shares
Low Carb Asia Nudeln
Low Carb Asia Nudeln
Low Carb Asia Nudeln
Low Carb Asia Nudeln
Low Carb Asia Nudeln
Low Carb Asia Nudeln
Low Carb Asia Nudeln
Low Carb Asia Nudeln
Low Carb Asia Nudeln
Low Carb Asia Nudeln
Low Carb Asia Nudeln
Low Carb Asia Nudeln
Low Carb Asia Nudeln
Low Carb Asia Nudeln
Low Carb Asia Nudeln Low Carb Asia Nudeln Low Carb Asia Nudeln Low Carb Asia Nudeln Low Carb Asia Nudeln Low Carb Asia Nudeln Low Carb Asia Nudeln Low Carb Asia Nudeln Low Carb Asia Nudeln Low Carb Asia Nudeln Low Carb Asia Nudeln Low Carb Asia Nudeln Low Carb Asia Nudeln Low Carb Asia Nudeln

1 Werte sind Richtwerte. Alle Angaben ohne Gewähr.
2 Unbezahlte Werbung

  •  
    16
    Shares
  •  
  • 16
  •  


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Recipe Rating