Low Carb Bratkohlrabi mit Spinat und Spiegelei

  •  
  •  
  •  
  •  
Low Carb Bratkohlrabi

Unser Low Carb Bratkohlrabi ist eine perfekte Alternative zu den herkömmlichen Bratkartoffeln und mindestens genauso einfach zuzubreiten aber doppelt so lecker.

Das heutige Gericht ist extrem einfach und schnell zubereitet. Auch ich habe mal keine Lust etwas länger in der Küche zu stehen. Wobei in diesem Fall schnell nicht bedeutet, dass wir beim Geschmack auf etwas verzichten müssen. Wir mögen dieses einfache Gericht beide sehr gern. Da die Zutaten (zumindest mit der TK Spinat Variante) gut vorzuhalten sind, kann man es auch einfach mal spontan machen. Zum Beispiel Sonntagabends, wenn man mit Hunger vom Handballspiel nach kommt, aber keine große Lust zu kochen hat. Wer möchte, kann auch klassisch eine Scheibe Leberkäse dazu braten.


Kein Rezept mehr verpassen – melde dich für unseren Newsletter an!

Eine Abmeldung ist jederzeit kostenlos möglich. Hinweise zum Datenschutz erhältst du in unserer Datenschutzerklärung.


Low Carb Bratkohlrabi

Rezept

Low Carb Bratkohlrabi mit Spinat und Spiegelei

Nährwerte1 pro Portion:
Kohlenhydrate: 10,9g / Protein: 19,6g / Fett: 16,5g // Kalorien: 277,3kcal

Vorbereitungszeit5 Min.
Zubereitungszeit10 Min.
Arbeitszeit15 Min.
Portionen: 2
Kalorien: 277.3 kcal

Zutaten

  • 4 Eier
  • 1 großer Kohlrabi
  • 500 g Spinat TK oder frisch
  • 1 Zwiebel
  • 2 TL Salz
  • 2 TL Pfeffer
  • 2 EL Creme fraiche
  • Muskatnuss nach Geschmack
  • 1 TL Paprika Pulver

Zubereitung

Spinat

  • Zwiebel in kleine Stückchen schneiden und anbraten.
  • TK-Spinat
    Den TK-Spinat einfach dazugeben und den Deckel auf den Top setzen. Immer mal wieder umrühren und so lange kochen lassen bis das Wasser so gut wie verkocht ist.
    Frischer Spinat
    Den frischen Spinat zu den Zwiebeln geben und kurz mit anschwenken. Ca. 50 ml Wasser dazugeben. Den Spinat kochen bis er leicht eingefallen ist.
  • In beiden Varianten die Creme Fraiche, je 1 TL Salz und Pfeffer dazugeben. Mit Muskatnuss abschmecken.

Bratkohlrabi

  • Den Kohlrabi in kleine Würfel schneiden und in Olivenöl in der Pfanne knusprig braten.
  • Mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver würzen. Ihr könnt die Bratkohlrabi genauso würzen, wie ihr Bratkartoffeln würzen würdet. Da hat ja jeder seine eigenen Vorlieben. Majoran, Estragon oder frische Kräuter sind auch immer lecker. Wir würzen die Bratkohlrabi immer mit einer Gewürzmischung, die unsere Schwägerin aus Bulgarien mitgebracht hat. Ich muss mal nachfragen, was alles drin ist.

Spiegeleier

  • Olivenöl in der Pfanne heiß machen, die Eier aufschlagen und in die Pfanne geben.
  • Wenn ihr möchtet, würzt auch dir Eier noch wie gewohnt.

Notizen

Wir haben heute noch Grüne Soße von unserem Metzger des Vertrauens dazu gegessen. Ihr bekommt aber natürlich, sobald es frische „grüne Soße“ Kräuter auf dem Markt gibt ein Rezept um sie selbst zu machen. 

1 Werte sind Richtwerte. Alle Angaben ohne Gewähr.
2 Unbezahlte Werbung



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Recipe Rating