Low Carb Flammkuchen (glutenfrei)

  •  
  •  
  •  
  •  
Low Carb Flammkuchen

Der Low Carb Flammkuchen ist einfaches aber dennoch variantenreiches Gericht. Er ist super schnell zubereitet, was sich vor allem super für die Mittagspause im Corona Home Office eignet. Wir haben ihn die letzten Wochen einige Male zubereitet. Dabei haben wir verschiedene Varianten ausprobiert. Natürlich ganz klassisch Elsässer Art mit Speck und Zwiebeln, aber auch mit Ziegenkäse war es ein Genuss. Wer es süß mag, kann den Flammkuchen mit Birne und Zimt & Xucker belegen. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.

Der Flammkuchen eignet sich selbstverständlich auch für andere Anlässe – zum Beispiel dem gemütlichen Abend mit Freunden oder der nächsten Geburtstagsparty (sobald wieder möglich). Wir sind jedenfalls ein großer Fan davon und freuen uns, das Rezept mich euch teilen zu dürfen.


Kein Rezept mehr verpassen – melde dich für unseren Newsletter an!

Eine Abmeldung ist jederzeit kostenlos möglich. Hinweise zum Datenschutz erhältst du in unserer Datenschutzerklärung.


Rezept

Low Carb Flammkuchen

Nährwerte1 pro Portion:
Kohlenhydrate: 5,0 g / Proteine: 28,0 g / Fett: 35,6 g // Kalorien 466,6 kcal

Vorbereitungszeit15 Min.
Zubereitungszeit30 Min.
Portionen: 2
Kalorien: 466.6 kcal

Zutaten

Teig

  • 140 g Gouda (gerieben)
  • 30 g Mandeln gemahlen
  • 80 g Quark 20%
  • 1 TL Flohsamenschalen
  • 1 TL Guarkernmehl
  • 1 priese Muskatnuss

Belag

  • 80 g Creme Fraiche
  • 1 Zwiebel
  • 50 g Speck
  • 1 TL Paprikapulver
  • 1 Priese Salz
  • 1 TL Pfeffer
  • 60 g Käse (gerieben)

Zubereitung

  • Für den Teig alle Zutaten in einer Schüssel vermengen und 5-10 min quellen lassen.
  • Den Teig für 5-10 min ohne Belag in den Ofen geben. 190°C Umluft mit Grill.
  • In der Zwischenzeit den Belag vorbereiten. Je länger ihn den Teig vorbacken lasst, desto knuspriger wird der Flammkuchen. Nur die 10 min nicht überschreiten, sonst wird er trocken!
  • Für den Beleg die Zwiebel in Ringe schneiden.
  • Die Creme Fraiche mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver mischen
  • Zuerst die Creme Fraiche auf den Boden geben, dann alle anderen Zutaten darauf verteilen. Zum Schluss den geriebenen Käse darüber geben und alles für 20 min in den Ofen schieben.

Alternativen

  • Lachs: Einfach den Speck durch Lachs austauschen und schon habt ihr eine leckere Variante.
  • Ziegenkäse: Zu den anderen Zutaten einfach Ziegenkäse und in dünne Scheiben geschnittene Birne auf den Boden geben (den geriebenen Käse dann weg lassen).
  • Süß: Auf die Creme Fraiche, kommt ein Zimt & Xucker Gemisch (1 TL Zimt/ 2 EL Xucker) und Apfelringe. Die Apfelringe zuerst auf die Creme Fraiche geben, dann Zimt & Xucker darüber streuen. Ein super leckerer und einfacher Nachtisch oder einfach die Variante für alle, die es gerne süß mögen.

1 Werte sind Richtwerte. Alle Angaben ohne Gewähr.
2 Unbezahlte Werbung



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Recipe Rating