Go Back

Low Carb Ravioli

Rezept für selbstgemachte Low Carb Nudeln gesucht? Unser Low Carb Ravioli Rezept ist vielseitig einsetzbar und überraschend einfach.
Vorbereitungszeit1 Std.
Zubereitungszeit10 Min.
Ruhezeit2 Stdn.
Arbeitszeit3 Stdn. 10 Min.
Gericht: Nudeln, Pasta, Ravioli
Land & Region: Italienisch
Keyword: Low Carb Nudel Rezept, low carb nudeln, Low Carb pasta, Low Carb Ravioli, Nudel Rezept, Nudeln ohne Kohlenhydrate, Nudelteig ohne Kohlenhydrate, Pasta ohne Kohlenhydrate, Ravioli, Ravioli Füllung, Ravioli ohne Kohelnhydrate
Portionen: 4
Kalorien: 487.5kcal

Zutaten

Nudelteig

  • 375 g Quark
  • 2 Eier
  • 4-6 EL Guarkernmehl
  • 1 TL Salz

Füllung

  • 250 g Ricotta
  • 50 g Ziegenfrischkäse
  • 1 TL Salz
  • 1 TL Pfeffer
  • 1 Hand voll Rote Beete Blätter oder Babyspinat oder Ricola
  • 75 g Parmesankäse frisch gerieben
  • 1/3 Muskatnuss frisch gerieben

Zum Anbraten

  • 3 Zehen Knoblauch
  • 1 Zweig Rosmarin
  • 125 g Speck
  • 2-3 Stangen Frühlingszwiebeln
  • 3-5 Blätter Salbei
  • 200 g Spinat
  • Getrocknete Tomaten

Anleitungen

  • Den Quark mit Salz und Eiern verrühren.
  • Das Guarkernmehl dazugeben. Zuerst 4 EL und kneten. Gebt nach und nach bis zu 2 weitere EL dazu bist der Teig nicht mehr zu stark klebt. Er wird immer etwas klebrig bleiben.
  • Den Teig für mindestens 2 Stunden in Frischhaltefolie eingewickelt in den Kühlschrank geben.
  • Während der Teig im Kühlschrank ruht, die Füllung vorbereiten.
  • Den Parmesan reiben und mit den restlichen Zutaten vermischen. Danach ebenfalls in den Kühlschrank stellen.
  • Den Teig in 4 Teile teilen und jeweils vor dem Verarbeiten nochmal gut durchkneten.
  • Den Teig ganz dünn ausrollen und in die gewünschte Form bringen. Für Ravioli am besten mit einem Plätzchenausstecher kreisrund ausstechen.
  • Die Füllung aus dem Kühlschrank holen. Die Masse in eine Spritztüte geben und mittig auf den Teigrohling spritzen. Danach mit einem 2ten Teigrohling verschließen. Den Rand des Raviolo zusammen drücken, so dass die Fülling nicht rauslaufen kann.
  • Die Ravioli für 3 min in kochendem Salzwasser garen. Anschließend mit kalten Wasser abschrecken und im Sieb abtropfen lassen.
  • Die Frühlingszwiebeln in Ringe schneiden. Den Knoblauch und den Rosmarin fein hacken.
  • Das Olivenöl in der Pfanne erhitzen.
  • Die Ravioli mit dem Knoblauch und Speck scharf anbraten.
  • Die Salbeiblätter, Spinat und getrocknete Tomaten nach und nach dazugeben.
  • Mit Salz und Peffer abschmecken.